Rattan und Peddigrohr

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 9 von 9

Die Bezeichnung Rattan stammt vom malaiischen Wort Rotan( auch Rotang) für die über 600 Arten umfassende, dort wachsende Palme ab. Wenn das Holz gespalten wird, dann nennt man es Peddigrohr. Rattan - nachhaltig wohnen - Die Rattan- Palmen wachsen selten in Plantagen, sondern lieben es wild. Sie benötigen für einen gesundes Wachstum ein subtropisches Klima mit einem gesunden Baumbestand, denn so klettern Rattanpflanzen ohne Probleme auf bis zu 200m. Bereits nach 2 Jahren kann erstmals geerntet werden, hierbei werden vorallem die nachwachsenden Stengel der Palme genutzt. Der Abbau von Rattan sorgt somit für die schonende Nutzung des Regenwaldes und schützt auch vor illegalem Holzeinschlag. Pflegetipp: Ab und an mit Wasser besprühen und/ oder mit Leinöl behandeln, so bleibt das Rattan geschmeidig und knarzt weniger.